Familienfeier, Geburtstagsparty oder Firmenfeier – ein Dönergrill kann ein originelles Highlight für jedes Event sein. Auch auf einer Hochzeit sorgt ein Dönergrill für eine gelungene Abwechslung und den gewissen „Mal-was-anderes“-Moment. Wer selbst keinen ausreichend großen Dönergrill besitzt, kann sich beinahe in jeder Stadt ein entsprechendes Gerät ausleihen. Welche Aspekte hier zu beachten sind, haben wir zusammengestellt.

Worauf achten beim Dönergrill leihen?

Worauf generell bei einem Dönergrill geachtet werden sollte, haben wir im entsprechenden Artikel ja schon dargestellt. Folgende Punkte solltest du beim Verleih jedoch unbedingt nachfragen:

  • Die richtige Größe: Was nützt ein Mini-Dönergrill, der deine Gäste nicht satt bekommt? Ebenso wirst du keine Freude mit einem viel zu großen Dönergrill haben, da dieser nicht zur Fleischmenge passt. Grob kann man mit 300g Fleisch pro Dönertasche rechnen. Wenn du dir einen Dönergrill leihen möchtest, sollte dieser zu deiner Fleischmenge passen. Ein Anbieter, der mehrere Größen parat hat, kann deinen Bedürfnissen vermutlich am besten entsprechen.
  • Reinigung: wie sieht es mit der Reinigung aus? Musst du diese komplett selbst durchführen oder kannst du den Dönergrill in genutztem Zustand wieder abgeben? Dieser Punkt ist nicht unwesentlich, da eine Reinigung sehr aufwändig sein kann.
  • Zubehör: Zubehör wie Dönermesser und eine Dönerschaufel sollten mitgeliefert werden. Ohne wird die Verarbeitung des Spießes schwer bis unmöglich.
  • Gas: Handelt es sich um einen Gasgrill: Wird dieses mitgeliefert oder bist du selbst dafür verantwortlich und musst dies separat besorgen? Für Innenräume ist oft auch ein elektrisches Gerät besser geeignet.
  • Weitere Services: Können weitere nützliche Gegenstände gleich mitgeliefert werden? Zapfenlage, Bierbänke etc.? Kann vielleicht sogar Personal unterstützen, damit du nicht den ganzen Abend selbst am warmen Dönergrill stehen musst?
  • Lieferung: Wird der Dönergrill geliefert?
Dönergrill mieten

Kosten

Das einmalige Ausleihen eines Dönergrills ist nicht teuer. Zwischen 50 und 100 Euro kann man hier dabei sein – Verbrauchsmaterialien wie Gas und Fleisch natürlich ausgenommen.

Wie geht es weiter?

Ein Dönergrill allein reicht natürlich noch nicht. unzählige Dönerrezepte haben wir in unserer umfangreichen Rezeptsammlung für dich zusammengestellt!

Wie du einen Dönerspieß selber machst, erfährst du hier.

Lieber direkt einen eigenen Dönergrill für zuhause kaufen? Wir haben Dönergrill Modelle zusammengestellt.